Lehrerbildung transdisziplinär und phasenübergreifend
Wasserzeichen

PROFJL²  Professionalisierung von Anfang an im Jenaer Modell der Lehrerbildung

Vernetzt. Verantwortlich. Forschungsbasiert.
Lehrerbildung transdisziplinär und phasenübergreifend
Foto: Unsplash.de

Über das Projekt

Im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" entwickelt PROFJL² die Lehrerbildung in Jena systematisch als eine wissenschaftlich fundierte und gesellschaftlich verantwortungsvolle Kooperationsaufgabe weiter. Unter dem Leitmotiv Vernetzt. Verantwortlich. Forschungsbasiert. intensiviert PROFJL² die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten und sichert die nachhaltige Implementation der Projektergebnisse in allen Phasen der Lehrerbildung. Ziel dieser richtungweisenden Zusammenführung ist es, die Lehrerbildung hochschulintern zu optimieren und außerhalb des Standorts zu profilieren.

Ziele

2. Förderphase (2019 - 2023) Inhalt einblenden

PROFJL² - 2. Förderphase (01.01.2019 bis 31.12.2023)

In der 2. Förderphase wird die transdisziplinäre Zusammenarbeit auf inhaltlicher und struktureller Ebene gestärkt. Inhaltlich indem sich die ehemalige Säulenstruktur des Projekts zu vier konzentrisch vernetzten Handlungsfeldern entwickelt, die von einem gemeinsamen Forschungs- und Doktorandenkolleg als wissenschaftlicher Querstruktur gerahmt werden. Strukturell bildet sich die konsequente Transdisziplinarität in der geteilten Verantwortlichkeit ab: Die Sprecher/innen des Gesamtprojekts sowie Teilprojektleitungen bestehen aus je einer/m Vertreter/in der Fachdidaktik sowie der Erziehungswissenschaften.

Das weiterentwickelte Projektdesign von PROFJL2 betont

  • die methodisch und inhaltlich orientierte Nachwuchsförderung (Forschungs- und Doktorandenkolleg),
  • die Integration von Inklusion in alle Teilvorhaben (Inklusion Isi),
  • die gesellschaftspolitisch zwingende Einbindung von Demokratiebildung in das Ausbildungscurriculum (Lehrkräfte als Agenten der Demokratie LADi),
  • das forschende Erkunden und fächerübergreifende Arbeiten in den Fachdomänen (Learning to Teach-Lab: Science LTL:S) und
  • die systematische Verknüpfung aller drei Phasen der Lehrerbildung (Ausbildung der Ausbilder AuAu).

Entscheidend für den Projekterfolg ist die Intensivierung der systematischen Vernetzung mit bestehenden und neuen inner-, trans- und außeruniversitären Einrichtungen und Partnern der Bildungslandschaft. Die angestrebten Projektergebnisse liefern konkrete, forschungsbasierte Innovationen und Outputs sowohl für die fächer- als auch die phasenübergreifende Arbeit in der Lehrerbildung.

Die Implementationen werden fünftens durch ein Nachhaltigkeitskonzept gesichert, das die Wirksamkeit dieser Innovationen über 2023 hinaus stärkt. Im Zuge dieses Vorhabens wird zudem ein Strategieentwicklungsprozess Lehrerbildung 2030 als Teil einer gesamtuniversitären Strategieentwicklung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena initiiert.

1. Förderphase (2015 - 2018) Inhalt einblenden

ProfJL - 1. Förderphase (01.07.2015 bis 31.12.2018)

Das Projektkonzept der 1. Förderphase umfasste drei Themenfelder: Wissen und Können: Grenzüberschreitende Lernumgebungen (Boundary Crossings), Internationalisierung und Umgang mit Heterogenität/Inklusion.

Die Themen wurden von acht Teilprojekten (TP) und einem Forschungs- und Doktorandenkolleg bearbeitet:

  • TP 1 Naturwissenschaften integrativ: Entwicklung Ausbildungsmodul und Weiterbildungsstudiengang
  • TP 2 Kooperationsseminare: Weiterentwicklung und curriculare Verankerung in zusätzlichen Fächern (Ge, Geo) 
  • TP 3 Vorbereitungsmodule: Seminar- und Prüfungskonzepte im Übergang zur 2. Phase der Lehrerbildung
  • TP 4 Ausbildung der Ausbilder: phasenübergreifende Weiterbildung
  • TP 5 Praxissemester im Ausland: Entwicklung eines Betreuungskonzepts; Etablierung Auslandskooperationen 
  • TP 6 Sprache im Fachunterricht: Erforschung der Sprachlichkeit von Unterricht
  • TP 7 Fit für Inklusion: Entwicklung & Implementation in-klusiver curricularer Bausteine
  • TP 8 Medien im Mathematikunterricht: Erprobung von Unterrichtskonzepten für heterogene & inklusive Settings 
  • Netz 1: Forschungs- und Doktorandenkolleg: wissenschaftliche Begleitung & Nachwuchsförderung
BMBF Logo Foto: BMBF

 

 

PROFJL² wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)  gefördert.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang