PROFJL² - Lehrerbildung
Wasserzeichen

PROFJL²  Professionalisierung von Anfang an im Jenaer Modell der Lehrerbildung

Vernetzt. Verantwortlich. Forschungsbasiert.

Herzlich Willkommen auf den Seiten von PROFJL²

Die Qualitätsoffensive Lehrerbildung fördert Innovationen und Reformen zur Verbesserung der Qualität von Schule und Unterricht durch Sicherung einer erstklassigen (Aus-)Bildung von (angehenden) Lehrkräften. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt PROFJL² zielt auf die Stärkung einer reflexiven Lehrerbildungskultur von Anfang an. Entscheidend für den Projekterfolg sind eine konsequente Transdisziplinarität, eine geteilte Verantwortlichkeit sowie eine systematische Vernetzung mit Partnern der Bildungslandschaft.

Isi
Über PROFJL²
Vernetzt. Verantwortlich. Forschungsbasiert.
lines
Arbeitsgruppe
PROFJL²
Kooperation
Teilvorhaben
PROFJL²
winter school
1. Förderphase
ProfJL (2015 bis 2018)

Aktuelle Meldungen

01.03.2019
Aktuelles
Textbasierte Fallarbeit in der Lehrkräftebildung
Eine Kooperation zwischen der TU Berlin und der FSU Jena
Mehr erfahren
Alexander Wedel (TU Berlin) und Franziska Greiner (FSU Jena) entwickeln gemeinsam Textfälle und erforschen deren Anwendung im Bereich der pädagogischen Diagnostik.
09.10.2018
Aktuelles
Projektvorstellung: Die Lehrerbildung von morgen
– wie die Universität Jena den Strategieprozess „Lehrerbildung 2030“ gestaltet
Mehr erfahren
Im Projekt „ProfJL“ setzen sich alle lehrerbildenden Akteure gemeinsam mit den Zielen und Strategien der Lehrerbildung auseinander.
26.02.2018
Qualitätsoffensive Lehrerbildung
Hohe Qualität der Jenaer Lehrerbildung
Mehr erfahren
Qualitätsoffensive Lehrerbildung
BMBF Logo Foto: BMBF

 

 

PROFJL² wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive" Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)  gefördert.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang